Bereich Seefahrt in Warnemünde mit sportlicher Premiere

Rund 40 neu immatrikulierte Studierende waren Anfang dieser Woche die ersten Bildungshungrigen der Hochschule Wismar, die am Standort Warnemünde eintrafen. Sie nehmen an einem speziellen Vorkurs für Mathematik und Physik teil, um bestens vorbereitet ab dem 18. September 2017 die regulären Vorlesungen und Seminare zu belegen.

Und sie sind auch die ersten Studierenden, die gleich zu Semesterbeginn eine Einladung zu einem brandneuen Sportereignis erhalten haben – dem Warnemünder Stapellauf. Im Ziel winken allen Teilnehmern ganz spezielle Erinnerungsstücke sowie als Hauptpreise eine 2-stündige Fahrt auf der großen Brücke im Maritimen Schiffssimulationszentrum oder eine Fährüberfahrt nach Dänemark und zurück für zwei Personen. Alle Details zum ersten Warnemünder Stapellauf sind auf der Webseite „hs-wismar.de/stapellauf“  zu finden.

Warnmünder Stapellauf am 22. September 2017

Was könnte nach zwei Wochen intensiven Studiums erfrischender sein als ein Lauf in unmittelbarer Küsten- und Campusnähe – gemeinsam mit Dozenten und Lauffreunden aus Nah und Fern? Zugegebenermaßen spielen auch dort noch Fachbegriffe wie Kabellänge oder Seemeile eine Rolle.

Sie dienen jedoch nur der Orientierung, wenn es um die Länge des zu bewältigenden Kurses geht. Denn das Angebot reicht nach Altersklassen gestaffelt von 555 Metern (3 Kabellängen) über 5,5 Kilometer (3 Seemeilen) bis zu 11,11 Kilometern (6 Seemeilen). „Ich hoffe, dass es nach der kurzen Vorbereitungsphase nicht nur ein flotter Start ins Wintersemester wird, sondern mit dem speziellen Stapellauf auch eine Lauftradition am Bereich Seefahrt begründet werden kann“, so Prof. Dr.-Ing. Sven Dreeßen, Cheforganisator des maritimen Sportereignisses.

Der 46-Jährige, der selbst jede Woche rund 50 Kilometer in der Nähe seines Arbeitsortes oder bei Hindernisläufen absolviert, möchte Studierende, Kollegen und sportliche Interessierte für den Stapellauf sowie mehr sportliche Betätigung begeistern. Denn auch die Teilnahme am traditionellen Kutterpullen des Bereiches Seefahrt sieht er nicht als ausreichenden Ausgleich zur erforderlichen geistigen Anstrengung während des Studiums – steht neben dem Gesundheitsaspekt doch auch die Geselligkeit im Vordergrund.

Angebote für alle Altersklassen mit reizvoller Streckenführung

Rund um ein kleines Gewässer auf dem Warnemünder Campus – dem Kühlteich – über Hindernisse mit einer Knotenbahn führt der 3 Kabellängen-Rundkurs für die jüngsten Teilnehmer der Altersklasse 5 bis 9. Sie starten um 16:00 Uhr auf dem Campus und laufen nach 555 Metern dort auch wieder ins Ziel. Für alle Laufbegeisterten ab Altersklasse 11 beginnt um 14:30 Uhr der 5,55 Kilometer lange 3-Seemeilen-Lauf in der Nähe des Hotels Neptun im Stephan-Jantzen-Park. Von da aus verläuft die Strecke zunächst bis zum Leuchtturm als Wendepunkt bevor es auf der Promenade zurück in Richtung Küstenwald geht.

Am Dünenaufgang 24 erfolgt die zweite Wende und der Kurs führt über den Sportpark und durch die Kleingartenanlage „Am Moor“ zum Turmgebäude des Bereiches Seefahrt. Die wohl schönste Strecke mit den herrlichsten Aussichten über den Strand und die Ostsee bietet sich den Teilnehmern des 6 Seemeilen-Laufs ab Altersklasse 14. Sie starten als Erste bereits um 14:00 Uhr und folgen anfangs dem 3 Seemeilen-Kurs über den Dünenaufgang 24 hinaus auf dem Planetenweg bis zum Wendepunkt „Planet Neptun“.

Zurück am 24. Dünenaufgang folgen sie wieder dem zuvor beschriebenen Seemeilen-Laufkurs bis zum Ziel auf den Campus.

Spaß, Erinnerungsstücke für alle Zieleinläufer und Hauptpreise

Auch wenn allein der Spaß und die Streckenführung durch Warnemünde als eines der schönsten Ostseebäder sowie je nach Ambition die persönliche Laufzeit zum Mitmachen motivieren, so halten die Organisatoren für alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen, ganz besondere Erinnerungsstücke bereit.

Dazu gehören neben dem personalisierten Laufpatent, eine an der Hochschule Wismar entworfene und hergestellte Medaille, ein „finisher“-Silikon-Armband sowie ein Starterpaket.

Den Schnellsten winken Preise: So haben sie entweder die Möglichkeit zwei Stunden ein Schiff selbst zu lenken – auf der 360°-Brücke im Maritimen Simulationszentrum Warnemünde – oder sich auf kleine Fahrt an Bord einer Fähre nach Gedser und zurück zu begeben, einschließlich Brücken- und Maschinenbesichtigung sowie Essen im Bordrestaurant. Um 15:30 und um 16:30 finden die Siegerehrungen statt.

Anmeldung und Detailinformationen

Alle Informationen zu Startgebühren, zur Startnummernausgabe, zum detaillierten Streckenverlauf, zur transpondergestützten Zeitmessung, zur Siegerehrung und zur Entstehungsgeschichte dieses ersten Laufsportereignisses des Bereiches Seefahrt sind auf der Webseite „warnemuender-stapellauf.de“ zu finden. Über diese Webseite ist auch das externe Anmeldeportal „myraceresult“ erreichbar.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Sven Dreeßen, Telefon: 0381 498 58-16 bzw. E-Mail: stapellauf@hs-wismar.de

Pressemitteilung der Hochschule Wismar

Bildunterschrift: Mitglieder des Organisationsteams um Professor Sven Dreeßen (links) nach der Streckenkontrolle nur wenige Meter vom eigentlichen Kurs des Warnemünder Stapellaufes. / Quelle: Hochschule Wismar/Sören Bolz