Landesmeister und -jüngstenmeister gesucht


Vom 5. bis 6. September 2015 werden in Rostock und Warnemünde die Landesjugend- und Landesjüngstenmeister von Mecklenburg-Vorpommern im Segeln gesucht. Insgesamt engagieren sich sieben Rostocker Vereine gemeinsam, um die LJM logistisch zu meistern. Unterstützt werden sie dabei auch vom Rostocker Regatta Verein.

Die LJM 2014 fand in Röbel statt, dort gingen 324 Segler in 274 Booten an den Start. In Rostock haben bisher fast 300 Boote gemeldet und das größte Teilnehmerfeld werden die Opti B stellen, welche schon jetzt über 100 Meldungen aus 24 verschiedenen Segelvereinen verzeichnen.

„Vor über einem Jahr haben unsere Planungen begonnen“, sagt Jan Giese, der sich im RSC ’92 um die Kinder- und Jugendregatten kümmert. „Es wurde einfach Zeit, die Meisterschaft nach Rostock zu holen und daher freut es mich besonders, dass alle Vereine tatkräftig mit anpacken.“ Die LJM findet seit 1991 jährlich statt und 2015 das erste Mal in Rostock. Im Jahr 2002 gab es die bisher höchste Beteiligung bei einer LJM – ganze 365 Boote tummelten sich, ebenfalls in Röbel, auf dem Wasser.

Über hundert Optis auf der Warnow!

Bei der LJM wird zeitgleich auf der Warnow und in Warnemünde gesegelt. In Warnemünde werden die Zweihandklassen 420er und Cadet sowie die Einhandklassen Laser Radial, Laser 4.7, Opti A und Europe auf der Mittelmole stationiert sein, wohingegen Rostock die Opti B beheimatet. An beiden Segelorten kann auch direkt gezeltet werden. Der Rostocker Kurs ist der sogenannte WIRO-Kurs, die Wohngesellschaft hat hier eine Kurspatenschaft übernommen. Großzügige Unterstützung leisten auch die Stadtwerke Rostock, welche unter anderem Material sponsern.

Gesine Schuer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Büro Hanse Sail Rostock

Foto/Michels